Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Jusiblättle Mitarbeiter Apothekennotdienst
info

Neuigkeiten

Behinderung von Einsatzfahrzeugen

Aus aktuellem Anlass (Brand der Grundschule in Grabenstetten) wurde von der Feuerwehr und der Gemeindeverwaltung die sogenannte Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr für die Grundschule am Jusi überarbeitet. Neu ist, dass jetzt bei einem Brand in der Schule neben der Drehleiter aus Nürtingen zusätzlich die Drehleiter aus Metzingen mitalarmiert werden soll. Die Goethestraße hat deshalb als Anfahrt für die nachrückenden Rettungsfahrzeuge eine besondere Bedeutung. Bei einer Ortsbegehung durch die Feuerwehr mit dem Ordnungsamt wurde festgestellt, dass eine ungehinderte Anfahrt für die Großfahrzeuge derzeit nicht sichergestellt ist. Die Situation stellt sich folgendermaßen dar: Überall, wo bisher keine dauerhaften Parkbeschränkungen durch Schilder angeordnet sind, gilt § 12 Abs. 1 Nr. 1 der Straßenverkehrsordnung. Dieser schreibt vor: „Das Halten ist unzulässig an engen […] Stellen.“  Nach gängiger Rechtsprechung ist das der Fall, wenn eine Restbreite von 3,05 m nicht mehr gegeben ist. Aufgrund der Fahrzeuglänge, beispielsweise einer Drehleiter, hilft es oft nicht einmal, diesen Mindestabstand einzuhalten, insbesondere dann, wenn auf beiden Seiten versetzt geparkt wird. So große Fahrzeuge kommen im Slalom trotzdem nicht vorbei.

Wir kommen deshalb nicht umhin, zum Schulbeginn in den nächsten Tagen ein zunächst vorläufiges, Halteverbot in der Goethestraße von der Metzinger Straße und über den Heerweg bis zur Teckstraße zeitlich beschränkt von Montag bis Freitag von 6:30 Uhr bis 16:30 Uhr anzuordnen. Über eine dauerhafte Anordnung wird das Straßenverkehrsamt des Landratsamtes entscheiden. Bitte bedenken Sie, dass Sie selbst oder einer Ihrer Familienangehörigen auch in eine Situation kommen kann, in der Rettungsfahrzeuge benötigt werden. Sie wissen, dass dabei jede Minute zählen kann. Wir bitten Sie deshalb um Ihr Verständnis.

 

Ihre Feuerwehr und Gemeindeverwaltung

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Kohlberg gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Kohlberg wenden.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Kohlberg
Metzinger Straße 1
72664 Kohlberg
07025 910180
07025 9101850
rathaus(@)kohlberg.de