Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Jusiblättle Mitarbeiter Apothekennotdienst
info

Neuigkeiten

Naturkindergarten in Kohlberg - Umfrage

Naturkindergarten in Kohlberg

Liebe Eltern,

gerade in unserer oft naturfremden Umwelt ist das ganzheitliche elementare Lernen, das die Natur ermöglicht, für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung sehr förderlich. Naturkindergärten stärken und stabilisieren die kindliche Entwicklung in besonderer Weise. Der „unbegrenzte“ Raum verschiedener Naturlandschaften bietet ideale Bewegungsmöglichkeiten, unterstützt die Entwicklung der Kinder in ihrer emotionalen Stabilität und ihren sozialen Kompetenzen.

Durch den kontinuierlichen Aufenthalt im Freien entwickeln Kinder eine hohe Sensibilität für die Natur sowie Gefühle von Vertrautheit in Bezug auf Pflanzen, Tiere, Erde, Luft und Wasser. Kinder können hier vielfältige Erfahrungen machen, Vertrauen und Mut in die eigenen Fähigkeiten entwickeln und persönliche Grenzen erleben. Auch aus diesen Gründen kann ein Naturkindergarten ebenfalls ein Ort für gelungene Inklusion sein, so steht es im Vorwort der Broschüre des KVJS Baden-Württemberg über Naturkindergärten.

Natur spielt gerade auch in Kohlberg schon immer eine große Rolle. Schon jetzt sind im Kindergartenalltag Waldtage enthalten, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Die Geburtenzahlen in Kohlberg sind erfreulicherweise stabil auf einem hohen Niveau, so dass ab 2022 voraussichtlich 12 – 15 Kindergartenplätze fehlen werden. 

Beide Überlegungen haben zur Idee eines Kohlberger Naturkindergartens geführt. Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung vom 18.09.2020 mit dem Thema befasst. Wichtig ist  im Vorfeld weiterer möglicher Schritte das Interesse und den Bedarf zu klären.

Wir möchten Ihnen deshalb heute eine mögliche Umsetzung dieser Idee vorstellen und Sie um Ihre Meinung hierzu bitten:

Was ist ein Naturkindergarten?

Der klassische Naturkindergarten ist eine Gruppe unter der Leitung von pädagogischen Fachkräften, die sich mit bis zu 20 Kindern täglich, zu jeder Jahreszeit und bei allen Witterungsverhältnissen in der freien Natur aufhält. Der Naturkindergarten verfügt über einen beheizten Stützpunkt (Bauwagen, Hütte o.ä.) in dem sich die Kinder bei schwierigen Wetterbedingungen aufhalten können. Ebenso werden hier Materialien, Geräte, Ersatzkleidung etc. aufbewahrt.

Träger?  

Träger eines Naturkindergartens könnte die Gemeinde Kohlberg sein. Möglich und verbreitet sind aber auch Elterninitiativen, die dafür einen Trägerverein gründen. Es gibt aber auch andere freie Träger.

Start?

Mit ausreichend Planungsvorlauf wäre ein Start des Naturkindergartens voraussichtlich Ende 2021 möglich.

Platzzahl?                       

Der Naturkindergarten soll Platz für max. 20 Kinder bieten.

Alter der Kinder?           

Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt können angemeldet werden

Öffnungszeiten?            

Die Öffnungszeiten umfassen maximal 6 Stunden durchgehend. Sie     orientieren sich am Betreuungsbedarf der Eltern.

Standort?                      

Der Standort des Naturkindergartens muss noch gemeinsam mit Forstverwaltung und dem Landratsamt abgestimmt werden. Denkbar das Gemeindegrundstück bei den Tennisplätzen.

Um Ihre Meinung dazu abzufragen und den Bedarf zu klären, haben wir einen Fragebogen erstellt 

Bitte werfen Sie Ihren ausgefüllten Bogen bis 31.10.2020 in den Rathausbriefkasten - oder noch besser - lassen Sie ihn uns digital zukommen an taigel(@)kohlberg.de.

Nach Auswertung der Umfrage werden wir Sie über den weiteren Planungsverlauf informieren.

Schon im Voraus vielen Dank für Ihr Mitdenken. Wir sind sehr gespannt auf Ihre Rückmeldungen!

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Kohlberg gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Kohlberg wenden.