Neuigkeiten: Gemeinde Kohlberg

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Jusiblättle Mitarbeiter Apothekennotdienst
info
Neuigkeiten

Impfen im Landkreis Esslingen -

Kreisimpfzentren in Esslingen und auf der Landesmesse Logo: Deutschland krempelt die Ärmel hoch für die Corona-Schutzimpfung Im Landkreis Esslingen gibt es zwei Kreisimpfzentren: - Zeppelinstraße 112 in Esslingen - Messehalle 9 auf der Landesmesse Laut

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ACHTUNG: Derzeit sind alle Termine schon vergeben. Es ist noch nicht absehbar, wann wieder Impftermine vergeben werden. (Stand: 19.01.2021 17:00 Uhr)

Kreisimpfzentren in Esslingen und auf der Landesmesse

Im Landkreis Esslingen gibt es zwei Kreisimpfzentren:
- Zeppelinstraße 112 in Esslingen
- Messehalle 9 auf der Landesmesse

Laut Auskunft des Landes soll ab dem 19. Januar 2021 die Terminvergabe für die Kreisimpfzentren freigeschaltet werden. Impfbeginn soll der 22.01.2021 sein.

Für eine Impfung ist zwingend eine vorherige Terminbuchung erforderlich! Dies ist ausschließlich über Telefonnummer: 116117 oder www.impfterminservice.de möglich Dies wird vom Land organisiert. Beim Landratsamt oder direkt bei den Kreisimpfzentren ist keine Terminbuchung möglich! Personen, die ohne Termin eintreffen, können nicht geimpft werden.

Termine werden abhängig von der Menge des verfügbaren Impfstoffs grundsätzlich täglich (Mo.-So.) zwischen 7 und 21 Uhr vergeben. Nur nach Erhalt von zwei Impfdosen im Abstand von 21 bis 28 Tagen liegt ein optimaler Impfschutz vor, weshalb bereits zu Beginn beide Impftermine vergeben werden müssen.

Wenn Sie Hilfe beim Thema Impfen brauchen, dürfen Sie sich gerne an Ihre Gemeindeverwaltung wenden. Wir lassen Sie nicht alleine!

Informationen des Landes zur Impfung

Wer wird zuerst geimpft ? Priorisierung

Zunächst haben folgende Personen mit höchster Priorität Anspruch auf Schutzimpfung:

  • Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben,
  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflege-bedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, in den Impfzentren im Sinne von § 6 Absatz 1 Satz 1 sowie in Bereichen, in denen für eine Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2 relevante aerosol-generierende Tätigkeiten durchgeführt werden,
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 be-steht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin.“
  • Achtung: „Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung“ befinden sich nicht in der höchsten Prioritätsgruppe. Einrichtungen der Eingliederungshilfe werden damit nicht durch Mobile Impfteams im Rahmen der Impfung der höchsten Prioritätsgruppe angefahren.